Nach dem Arbeitssieg gegen Schlusslicht Borken in der Vorwoche, wollte das Oberliga-Team des TV Beyeröhde gegen den favorisierten TV Lobberich vor allem die derbe Hinspiel-Pleite vergessen machen und zeigen, dass es auch anders geht.

„Abstiegskampf pur“, so kann man in kurzen Worten die Begegnung des Drittletzten TV Beyeröhde gegen den Vorletzten TV Borken zusammenfassen.

Ohne etatmäßige Kreisläuferin, dafür mit etlichen erkrankten Spielerinnen musste das Oberligateam des TVB am vergangenen Samstag zum Nachholspiel gegen den Spitzenreiter GSG Duisburg antreten.  Es kam so, wie befürchtet, die Handballgirls mussten sich überaus deutlich mit 20:33 geschlagen geben. Nur in der Anfangsphase konnte die Mannschaft dagegen halten, versäumten es aber fahrlässig, die sich bietenden Torchancen in Zählbares umzuwandeln.

Die Handballgirls haben es verpasst, einen Riesenschritt Richtung Mittelfeld zu machen. Bei Mettmann Sport gab es im letzten Spiel des Jahres eine knappe 33:31 (18:17) Niederlage.

Gegen das drittligaverstärkte Nachwuchs-Team des TV Aldekerk zeigten die Handballgirls erneut eine klasse Leistung.
Von Beginn an übernahm der TVB die Regie und setzte bereits frühzeitig damit die Gäste unter Druck. Nur beim 2:3 in der sechsten Spielminute lag der TVB kurzzeitig hinten, in der Folgezeit erspielten sich die Gastgeberinnen bis zur Pause einen 4 Tore Vorsprung.

„ Das war unsere bisher beste Teamleistung! “ fasste eine durchweg zufriedene Melanie Holz-Körting den Auftritt ihrer Mannschaft beim 24:25 (15:14) Auswärtserfolg gegen den TV Biefang knapp zusammen. Dabei hatte sich die Mannschaft vor dem Spiel zwar eine kleine Chance in Oberhausen ausgerechnet, faktisch war Biefang jedoch mit Siegen gegen Mannschaften wie Wipperfürth, die Bergischen Panther oder auch Aldekerk, in eigener Halle der Favorit dieser Begegnung. War die Partie im ersten Durchgang noch weitestgehend ausgeglichen, so konnten in Halbzeit 2 die Handballgirls in der 33. Spielminute erstmalig durch einen Treffer von Michelle Mittelmann in Führung gehen.