„ Das war unsere bisher beste Teamleistung! “ fasste eine durchweg zufriedene Melanie Holz-Körting den Auftritt ihrer Mannschaft beim 24:25 (15:14) Auswärtserfolg gegen den TV Biefang knapp zusammen. Dabei hatte sich die Mannschaft vor dem Spiel zwar eine kleine Chance in Oberhausen ausgerechnet, faktisch war Biefang jedoch mit Siegen gegen Mannschaften wie Wipperfürth, die Bergischen Panther oder auch Aldekerk, in eigener Halle der Favorit dieser Begegnung. War die Partie im ersten Durchgang noch weitestgehend ausgeglichen, so konnten in Halbzeit 2 die Handballgirls in der 33. Spielminute erstmalig durch einen Treffer von Michelle Mittelmann in Führung gehen.

VFL Rheinhausen – TVB 2  = 31:24 (14:18)
Nach dem ersten Sieg der Saison gegen Fortuna Düsseldorf, stand für den TVB eine „ englische Woche “ auf dem Programm. Zunächst mussten die Handballgirls am vergangenen Donnerstag zum Nachholspiel beim VFL Rheinhausen antreten. Nach der starken Leistung gegen Düsseldorf schien auch hier ein doppelter Punktgewinn nicht unrealistisch und zunächst lief auch alles nach Plan. Zwar war das Spielniveau insgesamt recht dürftig, typisch für eine Wochenpartie, dennoch lag der TVB zur Halbzeit mit 4 Toren in Front und konnte sogar noch auf 20:14 nach Wiederanpfiff erhöhen.

Gleich auf 4 Spielerinnen musste Trainerin Melanie Holz-Körting beim Auswärtsspiel gegen Fortuna Düsseldorf aufgrund von Krankheit, Verletzung und Urlaub verzichten.

Die Zweitvertretung des TV Beyeröhde muss weiter auf die ersten Punkte in der Oberliga warten.

Auch bei den „ Bergischen Panthern “ hatten die Handballgirls mit 25:20 (13:11) das Nachsehen und müssen erneut eingestehen, dass 40 gute Spielminuten nicht ausreichen, um in der Oberliga zu gewinnen.

Dabei hatte es verheißungsvoll begonnen: Das Team von Melanie Holz-Körting ging zunächst in Führung und zeigte eine sehr ansprechende Leistung. Zeitweise lag der TVB mit 2 Toren in Front, doch nach knapp 25 Minuten gab es erneut einen Bruch im Angriffsspiel des TVB. In der nun folgenden Phase spielten die Langerfelderinnen mut - und ideenlos, dies nutzen die Gastgeberinnen clever aus.

Zeitweise lagen die Panther mit 7 Toren vorne und auch ein „ Zwischenhoch “ im letzten Spieldrittel (23:20, 54 Min.), konnte die Handballgirls nicht mehr retten.

Das hatten sich die Handballgirls ganz anders vorgestellt. Nach ordentlichen Ergebnissen in der Vorbereitung, teils gegen klassenhöhere Teams, gab es für die Zweitvertretung bei der Oberligapremiere eine heftige „Klatsche“. Mit 18:30 unterlag das Team von Melanie Holz-Körting beim TV Lobberich und konnte sich dabei zu keiner Zeit in Normalform präsentieren. Zu wenig Aggressivität und Bewegung in der Deckung, vor allem aber eine indiskutable Angriffsleistung sorgten dafür, dass bereits zur Halbzeit mit 6:15 das Spiel entschieden war. Auch im zweiten Durchgang fehlte es an allen Ecken und Enden, so dass der Sieg für den TV Lobberich, auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung geht.

Nicht nur für das Bundesliga-Team der Handballgirls hat die heiße Phase der Vorbereitung begonnen. Auch Oberliga-Aufsteiger TV Beyeröhde 2 hat in den vergangenen Wochen bereits die Grundlagen im konditionellen und athletischen Bereich gelegt und wird die kommenden Einheiten bis zum Saisonstart nutzen, um sich im technischen und spielerischen Bereich den Feinschliff für die Oberliga zu erarbeiten. Mit dabei sind natürlich auch die drei Neuzugänge Annika Konopka, Rebecca Frinker und Christiane Ackermann.