Mit 23:20 besiegt die 3.Frauenmannschaft des TV Beyeröhde den Tabellen-Zweiten Niederbergischer HC und sichert sich damit Rang 4 in der Abschlusstabelle der Bezirksliga.

Die Punkte im Spitzenspiel der Bezirksliga gehen verdientermaßen an die Gäste aus Mettmann. Nur zu Spielbeginn gingen die Handballgirls in Führung. In beiden Halbzeiten erspielte sich der ASV immer wieder Vorteile und lag vorne.

Zunächst auch an dieser Stelle nochmal unseren herzlichen Dank an das Team des HSV, das der Spielerlegung auf den Wochentag zugestimmt hatte !

Bei den Handballgirls gesellte sich zu den Langzeitverletzten an diesem Abend leider auch noch Sarah Gödde hinzu, so dass erneut die A-Jugend erfolgreich in die Bresche sprang.

Im zweiten Saisonspiel gegen den LTV 2 wollten die Handballgirls da weitermachen, wo sie im ersten Spiel gegen Mettmann aufgehört hatten. Dies gelang vor allem im ersten Durchgang, so dass sich die Mannschaft rasch einen Vorsprung erspielte.

„Das hat Spaß gemacht!“ war die einhellige Meinung in der TVB-Mannschaft, zum Erfolg im ersten Saisonspiel gegen die Zweitvertretung von Mettmann Sport.

Mit 21:18 ( 11:9 ) konnten sich die Handballgirls, etwas überraschend gegen den Vorjahreszweiten durchsetzen und zeigten eine über die gesamte Spielzeit ansprechende Leistung. Der verletzungsbedingt immer noch dezimierte Kader wurde durch die A-Jugendlichen Jessica Eisenberg und Annika Szudlo ergänzt, die sich nahtlos einfügten und das positive Gesamtbild abrundeten.

Nachdem bereits vor der Osterpause, beim 22:29 gegen den Spitzenreiter HSV 2, die Handballgirls eine ansprechende Leistung zeigten, folgte nun gegen die Mädels vom WSV auch ein zählbarer Erfolg. Immer noch ohne die verletzten Toni Zrinski und Yasmin Abu Rajab, aber mit Unterstützung der A-Jugendlichen, hatte der TVB am Ende knapp aber verdient die Nase vorn.