Integrativsport Hamburg e.V.

Am 08.09.2017 starteten wir zur mittlerweile 5. Teilnahme am Turnier im Hamburg.

Um 9:45 Uhr trafen wir uns bei Sartori´s zum Frühstück. Um punkt 11:00 Uhr ging es auf die A1 Richtung Norden, mit 5 Personen (Spielern). Leider stand uns dieses Mal Uwe´s Bus aus technischen Gründen nicht zur Verfügung.

Dies stellte jedoch da kein Problem dar, die Teilnehmerzahl passte gerade noch, so dass wir mit einem Pkw fahren konnten. Die Fahrt verlief reibungslos, ohne große Staus. Nach 3 Pausen erreichten wir gegen 16:15 Uhr die Jugendherberge in Horn. Nach dem wir die Zimmer belegt und unsere Betten gemacht hatten, ging es mit der Hochbahn und Bus zum Restaurant „Schweinske“ in der Kieler Str..  Dort wollten wir eigentlich nun speisen und trinken, aber es war auch gleichzeitig ein Restaurant mit Sky, so konnten wir ab 20:30 mit vielen HSV Fans das Spiel HSV vs. RB Leipzig verfolgen, auf einer Videoleinwand. Das Spiel endet 2:0 für Leipzig. Die Kneipe war nach dem 2:0 im Nu leer. Wir bekamen noch vom Wirt eine Runde Kurze. Wegen der weitesten Anreise ! Anschließend ging es auf die Reeperbahn ins Safari Bierdorf wo wir rein zufällig auf das Team von Meinerzhagen trafen, nun sollte der Abend so richtig abgehen.

Als wir Samstagmorgen um ca. 04:35 Uhr an der Jugendherberge ankamen, wunderten wir uns über die vielen Mannschaftsbusse der Polizei. Wir hatten nichts verbrochen ( lol ). Am Frühstückstisch klärte sich das dann auf. In Hamburg fanden die 11. Deutschen Polizeimeisterschaften im Triathlon statt ! Um 10:30 Uhr wurden alle teilnehmenden Mannschaften begrüßt und nun startete auch das Turnier mit 14 Mannschaften ( statt 12 gemeldeten ), es wurden 2 Siebener Gruppen gebildet , wir gewannen ein Spiel ( hoch was sich später auszahlen sollte ! ) und die anderen Spiele wurden knapp verloren ( einmal mit 1 und zweimal mit 3 Punkten ),somit wurden wir in unserer Gruppe nicht „ letzter “. So kam es das wir um Platz 11 spielten und dieses mit 7 Punkten Vorsprung gewannen. Beim anschließenden gemeinsamen Essen sollte auch die Siegerehrung vollzogen werden.

Die Fortsetzung des Abends sollte etwas ruhiger verlaufen, das hieß, Jugendherberge und schlafen ! So was gedacht, es kam anderes, die drei jüngeren Mitreisenden meinten dann doch noch auf Tour zu gehen, das hieß Hamburger Cruise Days 2015 und Blue Port Hamburg( Lichtkunst-Projekt „Der Hamburger Hafen in mystischen Licht “)und im Anschluss des Feuerwerks, noch einmal ins Safari Bierdorf vorbei zu schauen, wo der Sonntagmorgen dann um 06:00 Uhr endete.  Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen, sollte es noch zur Miniaturwelt gehen, aber unsere drei „ Partyboys “ waren dazu noch nicht ganz in der Lage und somit ging es um 10:15 Uhr sofort in Richtung Heimat. Wir waren alle froh daheim zu sein, nach einem doch schönen, anstrengenden Wochenende ( mit wenig Schlaf).

 

 Hamburg war wieder und diesmal besonders eine Reise wert.